Amnesty International Gruppe Unna

Impressum | Login

Gruppe Unna

StartseiteVerlauf

09.05.2016

Neues Rekordergebnis beim Briefmarathon 2015

Der Briefmarathon war auch 2015 wieder ein voller Erfolg. Interessierte aus der ganzen Welt schickten insgesamt 3.776.809 Appelle, um sich für Menschen, deren Rechte verletzt werden, einzusetzen. Das waren über eine halbe Million mehr als beim Briefmarathon 2014.

Albert Woodfox nach seiner Freilassung: © AI USA/Jasmine Heiss

Briefschreiber aus ganz Deutschland haben erheblich zu diesem weltweiten Protest beigetragen: Mit 253.587 Appellen konnten die Zahlen aus dem Vorjahr noch einmal um fast 50 % gesteigert werden. Dieses großartige Ergebnis konnte unter anderem durch die Kooperation mit 259 Schulen (mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr) erzielt werden. Auch aus Unna waren wieder viele Briefe dabei.

Der weltweite Einsatz im Rahmen des Briefmarathons zeigt Wirkung:

  • Albert Woodfox wurde nach 44 Jahren in Einzelhaft endlich freigelassen.
  • Das Justizministerium in Burkina Faso gab bekannt, dass die Regierung Maßnahmen zur Abschaffung von Früh- und Zwangsheiraten plant.
  • Die Jugendaktivisten Yves Makwambala und Fred Bauma (Demokratische Republik Kongo), wurden davor bewahrt, in der Haft einer Behandlung unterzogen zu werden, die tödlich hätte enden können.
  • Das griechische Parlament beschloss die Ausweitung der zivilrechtlichen Partnerschaften auf gleichgeschlechtliche Paare: ein historischer Schritt.
  • Yecenia Armenta (Mexiko), Phyoe Phyoe Aung (Myanmar) und die Familie von Teodora del Carmen Vásquez (El Salvador) bedankten sich bei ihren Unterstützern aus aller Welt. Die Briefe machen sie sehr glücklich und bestärken sie in dem was sie tun.

Vielen Dank an alle, die zu dem Erfolg des Briefmarathons beigetragen haben!